Suche
  • traintomakeadifference

Protein-Super-Food-Brot


Du treibst viel Sport und willst deinem Körper etwas Gutes tun? Dann setze auf eine gesunde  und gute Eiweißversorgung. Denn Eiweiß ist der Baustoffe deiner Muskeln, Nerven sowie für deine Knochen. Du brauchst es für eine schnelle hormonelle und muskuläre Regeneration, für starke Sehnen, Bänder und Knochen und zur Stärkung deines Immunsystems. Als Sportler hast du generell ein höheren Eiweißbedarf als als Nichtsportler. Das Rezept von Jamie Oliver passt wunderbar zur Ernährungsweise von Dr. Feil und ist außerdem super lecker!


Für 14 Portionen brauchst du:

ein Päckchen Trockenhefe

vier Esslöffel natives Olivenöl

250 Gramm Kichererbsenmehl

100 g gemahlene Mandeln

50 g Leinsamen

100 g gemischte Samen (zum Beispiel Chiasamen, Mohn, Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskerne)

ein Zweig frischer Rosmarin

vier große Eier


Den Backofen auf 190° vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. In einen Krug 375 ml lauwarmes Wasser gießen. Hefe und Öl dazugeben und alles mit einer Gabel verrühren. Dann 5 Minuten ruhen lassen. Mehl, Mandeln und Samen mit einer Prise Meersalz in eine Schüssel häufen und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken und hinzufügen. Die Eier in die Mulde schlagen und verquirlen. Die Hefemischung dazu gießen, mit dem Schneebesen rühren und dabei nach und nach das Mehl vom Rand nach innen untermischen. Die Masse wird recht flüssig sein. In die vorbereitete Form gießen und die Oberfläche glätten. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: entweder du backst das Brot sofort, dann geht es besonders schön und schmeckt fantastisch. Oder du stellst die Form zugedeckt in den Kühlschrank und gestattest, dass sich etwas komplexere saure Aromen entwickeln. Beides gut aber leicht unterschiedlich. Zum backen die Form 45 Minuten in die Ofenmitte stellen bis das Brot goldbraun und durch gebacken ist. Für die Garprobe einen Holzspieß in die Mitte des Brotes stecken. Haftet nach dem Herausziehen kein Teig mehr daran, ist das Brot fertig. Vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter mindestens 20 Minuten abkühlen lassen. Das Brot bleibt etwa zwei Tage frisch, danach schmeckt es getoastet auch noch prima.




26 Ansichten
Kontakt
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now